Celebrate Sebastian! - Burger, Gögel, Muhr, Nebe, Rug, Speckmann, Stumpf

30.07.2011 – 10.09.2011

Video, Objekte, Fotografie, Malerei 

Kuratiert von Rozbeh Asmani

In der Ausstellung „Celebrate Sebastian“ werden Arbeiten von sieben Künstlern gezeigt, die zwei Gemeinsamkeiten verbindet: ihr Vorname und das
Studium an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig. Zufall oder steckt mehr dahinter? Die Besucher der Ausstellung sind eingeladen, sich selbst ein Bild zu machen. Den Namen können wir uns nicht aussuchen, er wird uns von den Eltern gegeben. Ohne es zu wollen lösen bestimmte Vornamen bestimmte Assoziationen aus. Vornamen verweisen auf Familienchroniken, Gegenden und Nationen und sind nicht zuletzt Moden unterworfen. Der Name Sebastian
stammt aus dem Griechischen und bedeutet „erhaben, verehrungswürdig“, eine vielversprechende Zuschreibung für einen Künstler. Der Kurator der Ausstellung, der Videokünstler Rozbeh Asmani, ebenfalls Absolvent der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig, stellt alle sieben Sebastians in Videointerviews vor. Die „Ateliergespräche“ eröffnen dem Ausstellungsbesucher einen Einblick in die Entstehungsorte der Kunst und bieten einen Zugang zur Person dahinter. Mit einem Augenzwinkern rückt Asmani mit seiner Auswahl die Frage nach den Kriterien kuratorischer Auswahl selber in den Blick.

Zurück