Claudia Angelmaier - Landscapes

17.09.2016 – 29.10.2016

Fotografie

 

Herbstrundgang der SpinnereiGalerien

Wir freuen uns sehr zum diesjährigen Herbstrundgang der SpinnereiGalerien neue Fotoarbeiten aus den Serien ‚Landscapes’ von Claudia Angelmaier zeigen zu können. Claudia Angelmaier, geboren 1972 in Göppingen. 2006 machte sie ihr Diplom für Fotografie an der Hochschule für Graphik und Buchkunst in Leipzig. Bis 2008 war sie Meisterschülerin bei Professor Timm Rautert. Kürzlich waren ihre Arbeiten in der Ausstellung „Photo Poetics“ im Guggenheim Museum in New York und in der Kunsthalle der Deutschen Bank in Berlin zu sehen.

In ihrer künstlerischen Arbeit verwendet sie vorgefundene Materialien, wie Abbildungen, Bücher, Dias oder Postkarten. Diese werden in analogen Fotografien reinszeniert und rekontextualisiert, um medienreflexive Fragestellungen als auch die fotografische Produktion, Reproduktion und Präsentation von Bildern zu untersuchen. Für „Landscapes“ bildet eine Sammlung von Postkarten den Ausgangspunkt, die tausendfach fotografierte Landschaften, wie beispielsweise die Niagarafälle, zeigen. In „American Falls I“ erscheint die nahezu identische Ansicht der Niagarafälle dreifach gedoppelt und ausschnitthaft als Mehrfachbelichtung untereinandergesetzt in einem Bild. Dabei kommt es zu vielfachen Überlagerungen, die das eigentliche Bild in die Abstraktion überführen und somit ironisch den Realitätscharakter der Fotografie hinterfragen. 

Zurück