Tastaturkürzel / direkter Seitenaufruf

[Alt + 0] - Startseite
[Alt + 1] - Seitenanfang
[Alt + 8] - Seiteninhalt
[Alt + 9] - Kontakt

Sebastian Nebe

Index «-01/42
Ausstellungsansicht "Always Crashing In The Same Car", Januar/Februar 2016, Galerie Kleindienst
Ausstellungsansicht "Always Crashing In The Same Car", Januar/Februar 2016, Galerie Kleindienst

Es sind grosse Bilder. Ihr Motiv ist stets ein gleiches, der Wald. Und: Reste, Spuren, Überreste von Menschen, scheinbar zurückgelassene, verlassene Dinge, deren vergangene Funktion manchmal uneinsichtig bleibt (wie jenes blaue Band, das zwischen Birken gezogen ist). Diese Motive sind in einem Größenverhältnis in den Bildern angeordnet, das die Verhältnisse ausserhalb der Bilder aufnimmt und also eine gemeinsame Anwesenheit postuliert, die gemeinsame Anwesenheit der Dinge im Bild und ausserhalb des Bildes. Der Betrachter ist somit stets schon in den Bildraum einbezogen, ja als Teil-Aktant der Bilder definiert. Oder aber sind die Sujets als Teil der Betrachterwelt entworfen, dort eingeschlossen und festgelegt? Jedenfalls ist dies ein Verfahren, welches möglicherweise als »immersive« Qualität der Bilder beabsichtigt und beschreibbar ist, wichtiger scheint mir jedoch die Gleichwertigkeit der Erscheinungen dort und hier, eine Gleichheit, die ein Teilnehmen provoziert, keine Kontemplation, sondern eine aktive Korrespondenz zwischen dem Innen und dem Außen der Bilder betreibt. Auf Augenhöhe schaue ich in den Wald, schaut der Wald zurück. Doch teilnehmen woran? Das, was zu sehen ist, ist zunächst überraschend klar.

...

Auszug aus "Wandbilder und Bildwälder" von Marc Ries, 2009 


galerieKleindienst, Spinnereistraße 7 Haus 3 (11), 04179 Leipzig, Tel & Fax +49-(0)341-477 45 53 | kontakt@galeriekleindienst.de | Impressum