Tilo Baumgärtel

Malerei
Arbeiten auf Papier
Druckgrafik
Video
Text

Little Nemo in Sachsenland - die Bildwelt des Tilo Baumgärtel
von Nils Ohlsen (in Tilo Baumgärtel - Senzo, Kerber Verlag und Galerie Kleindienst, 2006)

Tilo Baumgärtel realisiert seine Bildideen mit der Rationalität eines Bühnenbildners, der stets die Wahrnehmung des Betrachters im Sinn hat. Erstaunlich nüchtern und rational fallt der ehemalige Meisterschüler von Arno Rink kompositorische Entscheidungen. Anhand eines Werkes des niederländischen Barockmeisters Pieter de Hooch verweist er im Gespräch auf die begrenzten Möglichkeiten, den Übergang von einem Interieur in die Landschaft spannend zu gestalten. Die Trickkiste der Kunstgeschichte von der Renaissance bis zur Gegenwart gehört zum täglichen Werkzeug des Absolventen der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig. Auf der Leinwand wird zuerst der Raum angelegt. Ob er den Betrachter mit der Leere einer Landschaft konfrontiert wie in den früheren Werken, oder ihn mit einer Fülle von Details irritiert wie in den jüngeren Arbeiten, stets siedelt Baumgärtel seine Szenen zwischen Traum und Wirklichkeit an. Die Verschränkung unterschiedlicher Erzählperspektiven, der Kontrast zwischen immaterieller Farberscheinung und scheinbar greifbarer Stofflichkeit oder die Inszenierung des Raumes durch extreme Hell-Dunkel-Kontraste sind nur einige Möglichkeiten seines Repertoires, die Logik des Bildraumes zu brechen und die vermeintliche Schlüssigkeit einer Situation ins Wanken zu bringen. Wir sehen Urlauber, die sich mit futuristisch anmutenden Booten auf die Reise ins Ungewisse machen, Wanderer in unbekannter Mission oder Teenager in schummrigen Interieurs. Stark reduziert gezeichnet sind sie austauschbare Typen, die jeden individuellen Zug vermissen lassen. Baumgärtels Figuren warten vereinzelt vor weiten Landschaftskulissen oder lehnen schweigend an Wänden. Mal scheinen sie zu lauschen, mal in einer Bewegung innezuhalten, als würden sie in sich hineinhorchen. Sie stehen ohne erkennbare Handlung im knietiefen Wasser, starren wie imTagtraum an die Decke dämmriger Hotelzimmer oder sitzen versunken am Klavier, ohne zu spielen. Kommunikation findet nicht statt. Baumgärtels Protagonisten wirken oftmals wie Wesen aus einer fremden Welt. Eine Zeichnung mit einem schlafenden Mädchen, das aus ihrem Bett emporschwebt erinnert an die Bildergeschichten des "Little Nemo in Slumberland" von Winsor McCay, die vor einem Jahrhundert im New Yorker Herald erschienen. Cartoon für Cartoon oder Nacht für Nacht wird Little Nemo aus der Wirklichkeit seines Kinderzimmers in einen fantastischen Kosmos entführt, in denen er zum Zuschauer und Akteur atemberaubender Abenteuer wird, um dann im Moment gröBter Gefahr in das bürgerlich karge Schlafzimmer zurückgerufen zu werden. Zu eben solchen Passagen zwischen Traum, Albtraum und Realität lädt Tilo Baumgärtel uns ein.

Biografie
  • 1972 geboren in Leipzig
  • 1991-1998 Studium der Malerei an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig, Klasse von Prof. Arno Rink
  • 1998-2000 Meisterschülerstudium bei Prof. Arno Rink
  • 2015-16 Professur für Malerei an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig
  • lebt und arbeitet in Leipzig

Einzelausstellungen

  • 2018 Nelly (mit Sebastian Hartmann), Museum der bildenden Künste, Leipzig
  • 2017 Eclipse, Galerie Kleindienst, Leipzig
  • 2016 Für den Wels sind Teiche Inseln, Galerie der Stadt Wels, Wels (Österreich)
  • 2014 Cut Down Timber, Slag Gallery, New York
    Gogo, Maksla XO Gallery, Riga (Lettland)
    Terra, Galerie Kleindienst, Leipzig
  • 2012 Patron, Galerie Christian Ehrentraut, Berlin
  • 2011 Nachtwache, Galerie Kleindienst, Leipzig
    Malerei und Zeichnungen, Art-Etage, Biel (Schweiz)
    Tilo Baumgärtel, Kunsthal Amersfoort (Niederlande)
    Bummelnde Raketenträger, Philara, Düsseldorf (mit Nadin Rüfenacht)
  • 2010 Ganz Ohr, Galerie Christian Ehrentraut, Berlin
  • 2009 Malerei, Wilkinson London
  • 2008 Der Sturm, Galerie Kleindienst, Leipzig
  • 2006 Safn Gallery, Reykjavik (Island)
    Kunsthalle Emden
    Wilkinson Gallery, London
  • 2005 Senzo, Galerie Kleindienst, Leipzig
  • 2004 Wilkinson Gallery, London
  • 2003 Galerie LIGA, Berlin
    Galerie Kleindienst, Leipzig
  • 2002 Gerhardt von Reutern Haus, Willingshausen
    Galerie LIGA, Berlin
    Hydroplan, Museum der bildenden Künste, Leipzig
  • 2001 Kanalpatrouille 1, Kunstverein, Leipzig
    Kanalpatrouille 2, Galerie Kleindienst, Leipzig
  • 2000 Kunstraum b2, Leipzig
    Galerie Kleindienst, Leipzig
  • 1998 Galerie Toni Zeckl, Leipzig

Ausstellungsbeteiligungen

  • 2018 Die neuen Leipziger, Galerie Noah, Augsburg
  • Malerei aus Leipzig, Antonio Colombo, Mailand
  • Eros und Thanatos. Sammlung SØR Rusche Oelde/Berlin, Museum Abtei Liesborn, Liesborn
  • MdbK meets G2. Malerei aus Leipzig ab 2000, Museum der bildenen Künste, Leipzig
  • 30 ziehen durch die Stadt, Affenfaustgalerie, Hamburg
  • 2017 Ladder to Heaven, Neuer Pfaffenhofener Kunstverein, Pfaffenhofen
  • Het Wilde Westen. Van Buffalo Bill Tot Bobbejan, De Warande, Tournhout und Venetiaanse Gaanderijen, Oostende (Belgien)
  • Occupation. Videoarbeiten aus dem Kunstfonds, Staatliche Kunstsammlungen, Dresden
  • Pentomino #4, Thaler Originalgrafik, Leipzig
  • 2016 The Cat Show, PAPER Gallery, Manchester (GB)
    363. Bilderwahl, Griffelkunst, Hamburg
  • Bittersüße Zeiten - Vergangenheit und Gegenwart, Edwin-Scharff-Museum, Neu-Ulm
    Bittersüße Zeiten, Städtische Galerie Regensburg
  • Storyteller. Zeitgenössische Kunst aus Leipzig, Nationales Kunstmuseum & Goethe-Institut Hanoi (Vietnam)
  • LUBOK - Druckgrafik und Künstlerbücher, Oberpfälzer Künstlerhaus, Schwandorf
    Made in Germany: Contemporary Art from the Rubell Family Collection, McNay Art Museum, San Antonio, Texas
    How to find true love, Bikini, Berlin
  • 2015 Ikonisch. Das Bild als Referenz, Goethe Institut, Madrid
    Sommer Nacht Traum, Museum Sinclair-Haus, Bad Homburg
    Die Schenkung Böhm, Museum der bildenden Künste Leipzig
    Don't shoot the painter - from the UBS Collection, Modern Art Gallery, Mailand
    Wasserlandschaften-Waterscapes, Stadtgalerie Kiel
    Nocturne. Ahnung, Abgrund und Apokalypse in der zeitgenössischen Kunst, Kunsthalle der Sparkasse, Leipzig
    Beuys ohne Hut - Karin Szekessy fotografiert Künstler, Horst-Janssen-Museum, Oldenburg
    Bittersüße Zeiten. Barock und Gegenwart in der SØR Rusche Sammlung Oelde/Berlin, Kunsthaus Apolda Avangarde, Apolda
    Leipzig - Heldenstadt?, Goethe-Institut, Marseille
    Drawing, Galerie Dukan, Paris
    Vom Großen und Ganzen. Sammlung Haus N, Heribert-Gerisch-Stiftung, Neumünster
    Leipzig 2015. Sammlung Hildebrand, G2 Kunsthalle, Leipzig
    Werkschau der Spinnereikünstler, Werkschauhalle, Leipzig
    MASH UP 2, Hardenbergstraße, Leipzig
    Vertraute Gesellschaft, Thaler Originalgrafik, Leipzig
  • 2014 Mensch werde wesentlich,Kunstverein FAK, Zwickau
    bb, Galerie Kleindienst, Leipzig
    Bittersüße Zeiten, Barock und Gegenwart in der SØR Rusche Sammlung Oelde/Berlin, Kunsthaus Stade
    BGL#4 - in between, Kesselhaus, Bergisch Gladbach / Köln
    Neue Bildwelten aus Leipzig, Heike Moras Art, London
    Das flüssige Element. Seestücke des 17. und 21. Jahrhundert aus der SØR Rusche Sammlung Oelde/Berlin, Kunstmuseum Ahrenshoop, Ahrenshoop
    Die halluzinierte Welt - Malerei am Rande der Wirklichkeit, Haus am Lützowplatz, Berlin
    This Side of Paradise, Sotheby's Gallery S2, London
    Leipzig - Cité des heros?, Goethe-Institut, Paris
    Amorphophallus, Galerie Ehrentraut, Berlin
  • 2013 Ortsbestimmung, Kulturhistorisches Museum Görlitz
    Pittbullbutterfly, Galerie Leuenroth, Frankfurt / M.
    Schöne Landschaft - Bedrohte Natur. Alte Meister im Dialog mit zeitgenössischer Kunst, Kunsthalle Osnabrück
    acht mal zeichnung - Linien und Systeme aus Leipzig, Kunstverein Leipzig
    Sachsen/Werke aus der Sammlung der Deutschen Bank, Museum der bildenden Künste, Leipzig
    LUBOK in Mexiko, Museo de la Estampa del Instituto Mexiquense de Cultura, Toluca (Mexiko)
    Tierstücke - der SØR Rusche Sammlung Oelde/Berlin, Abtei Liesborn
    Jetzt+Hier. Gegenwartskunst aus dem Kunstfonds, Kunsthalle im Lipsiusbau, Dresden
    LUBOK. Grafica contemporanea y libros de artistas de Leipzig, Galería de Arte Contemporáneo del Teatro Isauro Martínez Torreón, Coahuila, México
    Cliche Verre, Spinnerei archiv massiv, Leipzig
  • 2012 Malerei der ungewissen Gegenden, Frankfurter Kunstverein
    Leipzig Art Panorama, Seongnam Art Center, Seoul (Südkorea)
    Eros und Thanatos (SØR Rusche Collection), Werkschauhalle Leipzig
    to get here, Wendt+Friedmann Galerie, Berlin
    The Future Lasts Forever, In.ter.alia, Seoul (Südkorea)
    Personalities on Paper, Ornis A. Gallery, Utrecht
    Alles Wasser, Galerie Mikael Andersen, Berlin
    Sieben Blicke - Sammlung Philara, Künstlerverein Düsseldorf
    Lubok, fica contemporánea y libros de artistas de Leipzig, Museo Nacional de la Estampa, Mexico City
  • 2011 After the Goldrush, Kunstverein Speyer
    Lubok, Kunstmuseum Spendhaus, Reutlingen
    Convoy Leipzig, Biksady Gallery, Budapest
    Leipzig Painters, Gallery Baton, Seoul (Südkorea)
    Saxonia Paper, Kunsthalle der Sparkasse Leipzig
  • 2010 An die Natur. Die Altana Kunstsammlung, Galerie für Zeitgenössische Kunst, Leipzig
    Silent Revolution, Kunstmuseum Kerava, Kerava (Finnland)
    5. Drawing Biennale, Momentum Kunsthalle Moss, Moss (Norwegen)
    Parallels: Young contemporary painting from Norway/Leipzig, Kistefos Museum, Oslo
    Schnittstelle Druck, Museum der Bildenden Künste und Hochschule für Graphik und Buchkunst, Leipzig
  • 2009 Leipzig Calling, Academy of Art, New York
    60/40/20. Kunst in Leipzig seit 1949, Museum der Bildenden Künste, Leipzig
    Carte Blanche IX: Vor heimischer Kulisse - Kunst in der Sachsen Bank / Sammlung Landesbank Baden-Württemberg, GfZK, Leipzig
  • 2008 The Leipzig Phenomenon, Kunsthalle Budapest
    Daydreams & Dark Sides, Künstlerhaus Bethanien, Berlin
    Drawcula, Galerie Kleindienst, Leipzig
    Neue Leipziger Schule, Cobra Museum, Amstelveen (Niederlande)
  • 2007 Made in Leipzig, Sammlung Essl im Schloss Hartenfels, Torgau
  • 2006 Update East – West, Pintura Allemania de Vanguardia en el MACUF
    Artists from Leipzig, Arario Gallery, Peking
    Made in Leipzig, Sammlung Essl, Wien
  • 2005 David, Matthes und Ich, Bielefelder Kunstverein
    David, Matthes und Ich, Kunstverein Nürnberg
    Cold Hearts: Artists from Leipzig, Arario Gallery, Seoul (Südkorea)
  • 2004 Clara Park – Marianne Boesky Gallery, New York
  • 2003 Sieben mal Malerei, Museum der bildenden Künste, Leipzig
    Painting Show, Antony Wilkinson Gallery, London
    Galleri Nicolai Wallner, Kopenhagen
    Future – Five Artists from Germany, Sandroni Rey Gallery, Los Angeles
  • 2002 Neuer Realismus, Galerie Rothamel, Erfurt
    Städtische Galerie, Speyer
    Kunstspeicher Oldenburg
    Metallgalerie, Frankfurt/Main
    Galerie LIGA, Berlin
  • 2000 LIGA, Steibs Hof, Leipzig

Stipendien / Preise

  • 2002 Kunstpreis der Sachsen LB
    Stipendium des Landes Sachsen in Columbus/Ohio
    Landesstipendium Hessen
  • 2001 Stipendium der deutschen Studienzentrale Venedig
  • 1997 Stipendium der Studienstiftung des Deutschen Volkes

Bibliografie

  • 2016 Leipziger Maler in Wels, nachrichten.at, 12.02.2016
  • 2015 Senza Parole (Katalog), Galerie Kleindienst / LUBOK Verlag, Leipzig
    Charlotte Mullins: Tilo Baumgärtel, Picturing People. The New State of Art, Thames & Hudson, London
    Nocture. Ahnung, Abgrund und Apokalypse in der zeitgenössischen Kunst (Katalog), Stadt- und Kreissparkasse Leipzig
  • 2014 GOGO - Tilo Baumgärtel (Katalog), Galerie Kleindienst & LUBOK Verlag, Leipzig
    Jens Kassner: Eigentlich Romantiker, Leipziger Volkszeitung (LVZ), 10.01.2015
    Anna Iltnere: Stress is the Opposite of Art. An Interview with German Painter Tilo Baumgärtel, arterritory.com, 20.08.2014
    Opening of Tilo Baumgärtels Exhibition in Riga, Riga2014.org, 01.08.2014
    This Side of Paradise (Katalog), S2 Sothebys, London
  • 2012 The Future Lasts Forever (Katalog), in.ter.alia, Seoul (Südkorea)
    German Now. From Leipzig (Katalog), Seongnam Arts Center und UNC Galerie, Seoul (Südkorea)
    Katinka Fischer: Erotischer Akt in ungewissen Gegenden, Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ), 27.07.2012
    Xamou Art: Tilo Baumgärtel the New Leipzig School Artist, Xamou Art, 07.08.2012
    Tim Walsh: Painting of Uncertain Places, This is tomorrow. Contemporary Art Magazine, 10.09.2012
  • 2011 Christoph Tannert: Tilo Baumgärtel, Vitamin P2. New Perspectives in Painting, Phaidon, London/New York
    Convoy Leipzig (Katalog), Biksady Galerie, Budapest
    Tilo Baumgärtel: Bergwerk aus Backstein, Spinart Magazin, 01.05.2011
    Jens Kassner: Leipzig malt weiter, Leipziger Volkszeitung (LVZ), 30.04.2011
  • 2010 Lines on the move. Drawing Biennal 2010 (Katalog), Tegnerforbundet, Oslo / Galleri F15, Moss (Norwegen)
  • 2009 Tilo Baumgärtel - Skizzen 2002-08 (Katalog), LUBOK Verlag, Leipzig
    Tony Godfrey: Painting Today, Phaidon, London/New York
    Benjamin Ferguson: Interview with Tilo Baumgärtel, www.artslant.com, September 2009
  • 2008 Kunstwerkstatt - Tilo Baumgärtel (Katalog), Prestel, München/Berlin
    Neue Leipziger Schule (Katalog), Cobra Museum of Modern Art, Amstelveen (Niederlande)
  • 2006 Tilo Baumgärtel - Senzo (Katalog), Galerie Kleindienst, Leipzig / Kerber Verlag, Bielefeld
    Arthur Lubow: The New Leipzig School, The New York Times, 08.01.2006
  • 2005 Kalte Herzen. Künstler aus Leipzig (Katalog), Arario Gallery, Chungnam (Südkorea)
    David, Matthes und ich (Katalog), Verlag für Moderne Kunst, Nürnberg
    The Triumph of Painting (Katalog), Saatchi Gallery, London
    Gregory Volk: Figuring the New Germany, Art in America, Juni/Juli 2005
    Manuela Thieme: Dschungel-Tour, Das Magazin, Oktober 2005
  • 2004 Ken Johnson: Clara Park. Postions of Contemporary Painting from Leipzig, New York Times, 24.09.2004
    Maura Egan: Neue School, New York Times Magazine, 09/2004
    Kristof Rouvel / Antonius Bracht: Tilo Baumgärtel. The artist as critic of reason, East International, Norwich School of Art and Design
    Eastory (Katalog), Gallery Suzanne Tarasieve, Paris,
    Gerhard Mack / Gregor Hohenberg: Die Stadt der Leinwandhelden, Art, 12/2004
  • 2002 Tilo Baumgärtel - Hydroplan (Katalog zum Kunstpreis der Sachsen LB), Museum der Bildenden Künste / Galerie Kleindienst, Leipzig
    Tilo Baumgärtel (Katalog), Sparkassen-Kultursttíftung Hessen-Thüringen / Kreissparkasse Schwalm-Eder
  • 2001 Tilo Baumgärtel. Arbeiten von 1997-2001 (Katalog), Galerie Kleindienst, Leipzig